Erdbeerpflanzen

SONATA

„GESCHMACK UND ÄUSSERES PERFEKT KOMBINIERT“

  • Mittelspäte Sorte
  • Hervorragender Geschmack
  • Lässt sich einfach pflücken
  • Wunderbare Früchte
  • Hoher Ertrag

Die Sorte

Sonata ist so, wie Erdbeeren sein sollen: sehr schmackhafte, schöne Früchte. Sonata ist eine einmaltragende mittelspäte Sorte mit gutem Fruchtansatz und wunderbaren, einheitlichen Früchten. Es lassen sich gute Erträge mit einem hohen Prozentsatz an Früchten erster Qualität erzielen. Sonata lässt sich einfach pflücken und erfordert kaum Sortierarbeiten. Die Sorte eignet sich für unterschiedliche Anbauarten von Skandinavien bis in die Alpenländer. Sonata gewährleistet saftige, süßliche schmeckende Erdbeeren mit einem deutlichen Erdbeeraroma. Kennzeichnend für Sonata sind die kegelförmigen, orangeroten Früchte mit einer schönen Krone. Die festen Früchte behalten auch nach der Lagerung ihren Glanz.

Der Anbau

Sonata hat hochwertige Blüten. Blüte- und Erntezeit entsprechen denen von Elsanta, allerdings hat Sonata eine bessere Verteilung der Reife. Die Fruchttrauben bleiben meistens gerade unter den lättern. Die Früchte vertragen Regen gut und bilden nicht schnell Risse. Bei warmem Wetter ist Sonata etwas empfindlicher. Dies lässt sich durch eine höhere Pflückfrequenz ausgleichen und indem man die Früchte erntet, wenn sie noch orangefarben sind. Nach dem Pflücken dunkeln die Früchte noch etwas nach. Bei einer Verfrühung treten kaum Ertrags- oder Qualitätsverluste auf. In Freilandkulturen ist auf die richtige Pflanztiefe zu achten, denn die Pflanzen haben ein ziemlich kurzes Rhizom. In Bezug auf Grauschimmel (Botrytis) und Rhizoctonia ist eine gute vorbeugende Behandlung von der Blüte bis zur Ernte erforderlich. Dies gilt insbesondere beim Anbau im Tunnel und bei durchgehendem Anbau Sonata hat großen Bedarf an Magnesium, Mangan und Eisen. Die Sorte ist kaum gegen Mehltau (Podosphaera aphanis) anfällig.

Ernte und Absatz

In den verschiedenen Anbauarten erbringt Sonata fantastische Erdbeeren. Die Sorte wird vielfach bei Frühanbau und bei dem ersten gekühlten Anbau verwendet. Sonata lässt sich durch Abdecken mit Folie gut verfrühen. Zum Verspäten durch Stroh ist sie weniger geeignet. Im normalen Anbau und im Anbau mit Frigopflanzen entwickelt Sonata eine schwere Pflanze. Unter Glas wird sie vor allem für Frühanbau im beheizten Gewächshaus verwendet. Auch in beleuchteter Kultur ergibt Sonata hervorragende Leistungen. Für diese beiden Gewächshauskulturen eignet sich die Sorte aufgrund ihres guten Fruchtansatzes und der hohen Produktion hervorragend. Da Sonata keine missgeformten Früchte bildet, können hohe Erträge erzielt werden.